Mittwoch, 10. März 2010

Lieber Blog, nimm mich in dir auf!

Auch wenn ich nicht mehr weiß auf welcher seite ich stehe. es ist passiert ich bin ein widerspruch geworden! nein mehr als das, ich fürchte der geist hat schon fast vollständig von mir besitz genommen. mit letzter kraft meldet mein cleanerinnen-ich: ich werde körpergefressen, wer weiß, ob die anderen schon hinter mein geheimnis gekommen sind, sie glauben sich umgeben von knallharten, widerstandsfähigen cleaningkolleginnen, tun sie das? oder mißtrauen sie mir so wie ich mir selbst? hilfe, hilfe hilfe! was werden sie mit mir tun, wenn sie eins und eins zusammen zählen: zuerst war da der verlust von vier kleidern! einfach aus dem fahrradanhänger gefallen und damit wieder in der welt! damals habe ich noch geglaubt, dass mir das einfach so passiert ist, eine simple persönliche unachtsamkeit, ohne bedeutung. aber dann: kaum will ich loslegen, den geist in die mangel nehmen, ihn mir vorknöpfen, da bleibt mir die stimme weg. was mache ich? ich gehe zum hals nasen ohrenarzt, oh unheilbringende ärztehörigkeit, da muss sich der geist in mir schon gebogen haben vor lachen!
dann: mein skype geständnis, ich frage mich hat johannes dicht gehalten? oder wissen jetzt alle, dass ich ein überläufer bin? ich schwöre, das waren nicht meine ureigensten cleanerinnenworte, die ich da in die kamera gesagt habe, das war nicht ich. ich zittere, ich fürchte mich, was wird noch kommen.
gestern auf der probe ein out of body erlebnis: die härtesten cleanerinnen der welt beim strategiegespräch und was passiert mit mir? mein intriganter, mir selbst entfremdeter körper mimt verständnis, im kopf: störfeuer! knistern, irgendetwas wurde gelöscht, kann mich nicht erinnern, was war nochmal mein auftrag?
sind das meine letzten lebensäußerungen? ich weiß wie unbarmherzig die cleanerzunft ist, vielleicht ist das die lösung, ich sauge den geist vollständig in mich auf und opfere mich! ich bin bereit, mäh, mäh

Keine Kommentare:

Kommentar posten