Dienstag, 2. März 2010

Bekenntnis

Im Prozess der Produktion wird mir klar, dass ich meine Cleanertätigkeit nur halbherzig betreibe. Wo ist sie hin die Begeisterung, die Hingabe und der Glaube, etwas bewegen zu können. Ich fühle mich schwach, all den Produktionsbedingungen und Anforderungen der funktionierenden Entsorgung gegenüber. Ich möchte mich bei H&M bewerben und endlich aus dem Kunstbetrieb aussteigen und einer geordneten Tätigkeit als Verkäuferin nachgehen. Meine Cleanerkolleginnen sind voll bei der Sache, sie sind kreativ und begeistert in allen Bereichen ihres Jobs. Selbst Susanne, die es schwer erwischt hat und die vom Geist enorm geplagt ist, schreibt seitenlange Emails fiebernd in ihrer Erinnerung an Berlin. Ich bin verzweifelt, wohin treiben wir?

Keine Kommentare:

Kommentar posten